Ihr Partner für ihren Internetauftritt

Als Rundum-Dienstleister helfen wir Ihnen, Ihren Onlineauftritt groß raus zu bringen.
Unsere Tätigkeiten drehen sich rund um die Erstellung von Webseiten und E-Shops sowie die Wartung dieser.
Ob kurzfristige, projektbezogene Zusammenarbeit oder langfristige Kooperation durch Outsourcing ihrer Web- und Social Media-Bereiche, wir passen uns individuell an die Bedürfnisse unserer Kunden an.
Joomla, Wordpress, Grav

Webseiten

Von der strategischen Planung über die technische Umsetzung und die kreative Gestaltung bis hin zur Vermarktung, bieten wir ihnen die Komplettlösung für ihren Onlineauftritt.
Durch unsere Kooperation mit ERecht 24 können sie sich außerdem sicher sein, dass die von uns erstellten Webseiten alle rechtlich abgesichert sind.

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Paket oder schauen sie, ob eines unserer vorgefertigten Pakete bereits zu Ihrem Vorhaben passt.

EShop

Rechtlich abgesicherte EShops, die ihr Unternehmen erfolgreich im Internet platzieren und durch funktionierende Technik und ansprechendes Design die gewünschten Umsätze erzielen.
Entweder erwerben sie ihren EShop zum Pauschalpreis oder bewerben sich für das No-Cost-Shop Modell.
Bei diesem stellen sie uns ihre Produkte und Ansprüche vor. Wir realisieren diese kostenlos und werden im Gegenzug am Umsatz beteiligt.

Kontaktieren sie uns jetzt für Ihr individuelles Paket oder bewerben sie sich für eine Zusammenarbeit nach dem No-Cost-Shop Modell.

The Alt Tag
The Alt Tag

Wartung & Pflege

Wir bieten verschiedene Lösungen, damit Ihre Webseite immer sicher und auf dem neuesten Stand ist.
Von der Systemwartung über die Erstellung und Erneuerung von Inhalten bis zur strategischen Beratung für sinnvolle nächste Schritte bieten wir Ihnen auch hier das Komplettpaket.
Dabei sind alle Prozesse digitalisiert und optimiert um Ihnen die besten Leistungen ermöglichen zu können.

Kontaktieren sie uns gerne unverbindlich für Ihr individuelles Paket!

Case Studie: Rhenocoll Relaunch

MakeMyPage hat für Rhenocoll einen kompletten Relaunch der Webseite durchgeführt und dabei ein großes Produkt Portfolio, mehrsprachig hinzugefügt. Die Webseite wurde mit einem neuen responsiven Layout erstellt und bietet nun verschiedene Kontaktmöglichkeiten für Kunden.

Wie im ersten Teil unserer Reihe beschrieben bildet die Recherche das Fundament unserer online Strategie und ist somit ein elementarer Baustein für den Erfolg im Internet. Noch mal ein kurzer Überblick, was alles recherchiert werden muss:

 

- Das eigene Produkt

- Deine Zielgruppe

- deine Ziele 

- deine Mitbewerber

- deine finanziellen Mittel

 

Produkt Analyse

Dein Produkt ist das worum sich alles dreht, deshalb solltest du dein/e Produkt/e genau untersuchen, um die darauf folgenden Schritte daran anzupassen.

Am besten erstellst du dir eine Mappe für die gesamte Recherche und in Kapitel eins kommt die Produktrecherche. Anfangen würde ich mit einer allgemeinen Beschreibung deines Produkts, um was für ein Produkt handelt es sich, in welcher Preisklasse liegt es, was macht es einzigartig, stärken, schwächen, usw..

Hier ist eine vollständige Liste:

- Allgemeine Beschreibung

- Preis

- Bild

- Kategorie (Bsp. Garten Möbel)

- Alleinstellungsmerkmal

- Patente, Tests oder Zertifikate

- Stärken

- Schwächen

- Warum sollte jemand dein Produkt kaufen

Wenn du deine Liste angefertigt und alle Punkte ausgefüllt hast, solltest du einen guten Überblick über dein Produkt haben und deinen Online Auftritt dementsprechend planen können.

Als weitere wertvolle Datenquelle können Umfragen dienen. Die Sicht und Gedanken anderer zu deinen Produkten kann von der Eigenen stark abweichen aber im Endeffekt erstellst du deinen online Auftritt für sie und solltest demnach Ihre Meinung mit Einfließen lassen.

Zielgruppen Analyse

Ein weiterer entscheidender Faktor für die Gestaltung deines online Auftritts ist die Zielgruppe deines Produktes. Du willst mit deinem Online Auftritt schließlich potenzielle Kunden überzeugen dein Produkt zu kaufen und dafür musst du diese potenziellen Kunden kennen und den online Auftritt an ihre Vorlieben und Bedürfnisse anpassen.

Es ist wieder sinnvoll eine Übersicht zu erstellen und diese abzuheften damit du immer wieder darauf zurück kommen kannst wenn du eine Entscheidung bezüglich deines online Auftritts treffen musst.

Wenn du deine Entscheidungen mit Hilfe fundierter Informationen aus deinen Analysen triffst werden diese mit Sicherheit mehr Erfolg bringen wie wenn du alles aus dem Bauch heraus entscheidest und keine klare Linie beibehältst.

Punkte die deine Zielgruppen Analyse auf jeden Fall beinhalten sollte:

- Alter

- Geschlecht

- finanzieller Status (richtet sich dein Produkt an wohlhabende Kunden oder ist eher ein Low Budget Produkt)

- Beruf (gehört deine Zielgruppe einem bestimmten Beruf an, zum Beispiel professionelle Werkzeuge für Handwerker)

- B2B oder B2C (Richtet sich dein Angebot an Geschäftskunden oder an Privatkunden

- Nationalität (Wichtig für Sprache und Umfang der Webseite)

- Sprache (Möchten deine Kunden förmlich oder eher legere angesprochen werden)

- wie groß ist meine Zielgruppe (Niesche o. Massenmarkt)

- Interessen (Was bewegt meine Kunden, Bsp. Umweltbewusstsein, Profit getrieben, usw.)

 

Du solltest auch bei der Analyse selbst darauf achten die Informationen korrekt durch Umfragen oder Studien zu sammeln und nicht nach eigener Einschätzung. 

Am besten erstellst du zwei Zielgruppen Analysen, einmal deine Wunsch Zielgruppe und einmal eine tatsächliche durch Umfragen und Studien belegte Zielgruppe.

Hierzu ein Beispiel, ein Spielwaren Geschäft definiert seine Zielgruppe nach Gefühl. Nach ihnen ist ihre Zielgruppe zwischen 1 und 16 Jahren, beide Geschlechter, wenig bis mittel viel Geld zur Verfügung, ohne Beruf, B2C und möchten mit einer lockeren spaßigen Stimme angesprochen werden. Auf den ersten Blick plausibel, wenn man sich jedoch Studien dazu anschaut und die tatsächlichen Verkaufszahlen in diesem Bereich stellt man fest, dass viel Spielzeug nicht von den Kindern selbst sondern entweder unter Mitentscheidung der Eltern oder ganz von Erwachsenen Angehörigen als Geschenk gekauft wird.

Das heißt man muss immer bedenken, dass die tatsächliche Zielgruppe nicht nur aus Kindern sondern zum großen Teil direkt sowie indirekt auch aus Erwachsenen mittleren oder gehobenen Alters besteht die völlig anders auf den online Auftritt und allgemein die Marke reagieren.

Ziele definieren

Auf Basis der vorhergegangenen Analysen kannst du nun deine Ziele für den Online Auftritt definieren. Mögliche Ziele wären:

"Mein online Auftritt soll Kunden auf meine Marke Aufmerksam machen und sie zum kauf meiner Produkte über einen integrierten online Shop leiten. Da ich hauptsächlich Geschäftskunden Anspreche muss der online Auftritt, potenzielle Kunden förmlich ansprechen und klar gegliedert sein. Der nutzen meines Produkts steht im Vordergrund."

Aus dem Ziel muss klar hervorgehen wie deine Besucher mit deinem online Auftritt interagieren sollen, wie deine Besucher angesprochen werden und wie der online Auftritt von seiner grundsätzlichen Charakteristik aufgebaut wird.

In jedem Teil deines online Auftritts muss sich dieses Ziel wiederspiegeln ob Social Media, Webseite oder E-Mail Newsletter, du musst immer das übergeordnete Ziel im Auge behalten. 

Ein Punkt der den großen Unterschied zwischen einem wirklich professionellen Auftritt und einem Amateur haften Auftritt ausmacht ist, dass Amateure punktuell arbeiten und schnelle Lösungen für akute Probleme suchen, dabei aber das große ganze aus den Augen verlieren.

Bei einem professionellen Auftritt wird nicht wild zwischen Themen hin und her gesprungen sondern an Hand eines übergeordneten Leitfadens, nämlich deiner Zielsetzung und deiner Analysen wird immer der gesamte Online-auftritt betrachtet und eine Zielgerichte Lösung gesucht die in das Gesamtkonzept hinein passt.

Markt Analyse

Natürlich musst du deine Konkurrenten im Auge haben wenn du erfolgreich sein willst. Wenn du deine Mitbewerber genau kennst, kannst du ihre stärken kopieren und ihre schwächen gezielt ausnutzen. In deiner Marktanalyse sollten folgende Punkte Beachtung finden:

- Markt (In welchem Markt befinde ich mich, Handwerk, Versicherungen, Nahrung?)

- Besonderheiten (Was zeichnet meinen Markt aus (hohe Konkurrenz, schwere Markteintrittshürden, veraltetes Vertriebsmodell)

- Mitbewerber (Eine Liste deiner Mitbewerber und ihrer Stärken u. Schwächen)

- Produkte (Liste aller Konkurrenz Produkte und ihre Stärken u Schwächen)

- stärken (Welche Stärken kann ich in meinem Markt ausspielen)

- schwächen (Wo bin ich angreifbar)

- Preise (Wo liegen die Preise der Konkurrenz)

- Marketing Strategien (Wie sprechen meine Mitbewerber ihre Kunden an)

- wie kann ich mich hervorheben (Wo sind Nischen unbesetzt, bzw. wo bin ich besser als meine Mitbewerber)

Wenn du alle Informationen hast hilft dir das bei deiner Positionierung.

Es kann zum Beispiel sein, dass du tolle innovative Fußball Schuhe verkaufst aber es wird wohl schwer werden unter dem Keyword "Fußballschuhe" an Multi Milliarden Dollar Konzernen wie Adidas oder Nike vorbei zu ziehen, dann wäre es vielleicht schlauer lieber über gezielte Social Media Werbung an deine Kunden heran zu treten. 

Die Marktanalyse ist sehr viel arbeit aber wird sich nachher auszahlen wenn  du deinen Mitbewerbern immer einen Schritt voraus bist.

Hier noch 2 Artikel die speziell das Thema Marktanalyse weiter vertiefen:

Aufbau und Inhalt einer Marktanalyse

Vorgehensweise bei einer Marktanalyse

Finanzielle Mittel

Der letzte wichtige Punkt ist eine Übersicht deiner Finanzen und daraus resultierend, dass Budget für deinen Online-Auftritt. Das hilft später zu entscheiden wie viel und wofür Geld ausgegeben wird oder ob es an anderer Stelle sinnvoller investiert ist.

Der Anteil deiner Finanziellen Mittel, welche in den Online-Auftritt fließen sollten ist sehr individuell und kommt auf deine Sparte, deine Verkaufsstrategie, deine Erfahrung im Online Geschäft, usw. an. 

Bei den meisten Unternehmen liegt das Budget allerdings eher zu niedrig als zu hoch und das obwohl sich mittlerweile rumgesprochen haben sollte wie wertvoll das Internet für ein Geschäft sein kann wenn man es richtig und strukturiert angeht.

Wichtige Kennzahlen die du recherchieren solltest sind folgende:

- verfügbares Kapital (Wie viel Geld du momentan einmalig zur Verfügung hast)

- Cashflow (Wie viel Geld regelmäßig verdient wird und frei zur Verfügung steht)

- Gewinn Chancen (Wie viel Gewinn theoretisch mit einem Online-Auftritt erwirtschaftet werden kann)

- Risiken (Wie viel Verlust kannst du verlieren und wie gut steckt dein Unternehmen das weg)

=> daraus Resultierend: Wie viel Budget kann maximal, wie viel kann minimal zur Verfügung stehen und unter welchen Bedingungen

Mit diesen Informationen solltest du in der Lage sein sinnvolle Entscheidungen zu treffen und den maximalen Gewinn aus deinen Investitionen zu holen ohne ein zu großes Risiko einzugehen.

 

Hast du alle Punkte recherchiert steht deine Basis auf der du jetzt an Hand von fundierten Informationen einen erfolgreichen Online-Auftritt errichten kannst. Im nächsten Teil legen wir erste Grundlegende Eigenschaften deines Online-Auftritts fest und überlegen uns wie wir unser definiertes Ziel mit den zur Verfügung stehenden Mitteln am besten auf dem Markt erreichen.

Unsere Leistungen

Strategie

Wir entwickeln mit Ihnen eine schlüssige Strategie, die Ihren Onlineauftritt zum Erfolg führt.

Technik

Wir setzen Ihre Vorstellungen technisch sauber um.

Design

Wir entwickeln ein Design das Usability und Optik perfekt vereint.

Content

Wir unterstützen Sie bei der Content Erstellung/Bearbeitung , das beinhaltet Texte, Bilder und Videos.

Rechtliches

Mit uns und unserem Partner ERecht 24 sind sie auf der sicheren Seite.

SEO

Wir sorgen dafür, dass ihr Onlineauftritt gefunden wird.

Social Media

Wir helfen Ihnen, die sozialen Medien gekonnt für Ihren Onlineauftritt zu nutzen.

Drittanbieter

Amazon, Mailchimp, usw., wir helfen Ihnen die richtigen Partner zu finden und mit diesen zu kooperieren.

Zufriedene Kunden